Verletzungsprävention in München – gesund in Bewegung sein und bleiben

Die Verletzungsprävention ist ein wichtiger Bestandteil der Musculoskeletalen Physiotherapie, der die moderne Physiotherapie prägt. Ziel der Verletzungsprävention in unserer Praxis in München ist es, das Risiko von Verletzungen bei Sport und Bewegung zu minimieren und Verletzungen sowie körperlichen Überlastungen vorzubeugen. Mit individuell abgestimmten Präventionstrainings fördern unsere qualifizierten Therapeut:innen gezielt Beweglichkeit, Kraft, Ausdauer und kognitive Fähigkeiten wie Konzentration und Motorik. So tragen wir dazu bei, dass Sie Unsicherheiten in der Bewegung verlieren, sportlich aktiv bleiben oder Ihre sportliche Leistung steigern können.

Jetzt Termin vereinbaren

Indikation

  • Überlastungsbeschwerden
  • Gangunsicherheiten
  • Muskelverletzungen
  • Bandverletzungen
  • Sehnenverletzungen
  • Nachbehandlung von OPs

Alltagstraining als Therapie – und Teil Ihres Lebens

Um herauszufinden, wo Verletzungsrisiken bestehen, beginnt unsere gemeinsame Verletzungsprävention mit einer ausführlichen Anamnese und Befundung in unserer Praxis in München. Ein Screening, das auf Ihre bevorzugte Sportart oder Ihr Beschwerdebild abgestimmt ist, hilft uns herauszufinden, wo genau Ihre Schwächen sind. Und wie wir diese durch geeignete Übungen, Trainings und Behandlungen der Manuellen Therapie stärken können. Entscheidend für den nachhaltigen Therapieerfolg ist, dass Sie diese Übungen einfach und dauerhaft in Ihren Alltag integrieren können. Und als Teil Ihres Trainings und Lebens betrachten.

Angst nehmen – Vertrauen fördern

Auch die Maßnahmen und Trainings im Rahmen einer Verletzungsprävention sind wie die Manuelle Therapie im Allgemeinen darauf ausgerichtet, die Wahrscheinlichkeit bestimmter Verletzungen, Schmerzen oder Risse zu vermeiden. Gezielt kann so das Risiko erneuter Sehnenentzündungen, Bänderrisse, Stürze oder Brüche minimiert werden. Die Qualität der Strukturen von Bändern, Knochen und Muskeln kann verbessert werden. Sie verlieren Angst vor bestimmten Bewegungen und gewinnen das Vertrauen zurück, das Sie brauchen, um wieder Freude am Sport und sportlicher Höchstleistung zu empfinden.

Eike Hirschmann

Eike Hirschmann
BSc PT, Master of Musc. & Sports Physiotherapy
Gründer und Geschäftsführer von Body & Motion

Jetzt Kontakt aufnehmen!

Sie haben Fragen zu unseren Leistungen oder wollen direkt einen Termin vereinbaren? Unser Team freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme.

Lernen Sie unser junges und engagiertes Team näher kennen …

Unser Tipp – so gelingt die Prävention im Alltag

Schon 10 Minuten Verletzungsprävention am Tag können Ihre Erfolge nachhaltig sichern. Suchen Sie sich hierfür einen fixen Zeitpunkt aus. Zum Beispiel nach oder beim Zähneputzen, vor oder während der Tagesschau oder ähnliches. Schritt für Schritt wird die Prävention ganz einfach selbstverständlich! Sie haben noch Fragen zur Verletzungsprävention?

Physio-Konzept buchen
Verletzungsprävention München

Häufig gestellte Fragen zur Verletzungsprävention:

Hat ein Screening den gleichen Ablauf wie eine Verletzungsprävention?

Das Screening ist neben dem Befund als Untersuchungsverfahren Teil der Verletzungsprävention. Bevor therapeutische Maßnahmen ergriffen werden, erheben wir mit einem Screening den aktuellen Gesundheitszustand und finden eventuelle Schwachstellen heraus. Regelmäßige weitere Screenings im Laufe der Therapie helfen uns den Erfolg der getroffenen Maßnahmen zu überprüfen und gegebenenfalls anzupassen.

Ist die Verletzungsprävention eine Art der Physiotherapie?

Prävention im Allgemeinen spielt in der Physiotherapie eine wichtige Rolle. Somit ist auch die Verletzungsprävention, die vor allem in der Sportphysiotherapie Anwendung findet, eine Maßnahme der Physiotherapie.

Sind für eine Verletzungsprävention mehrere Behandlungen nötig?

Ja. Um die Erfolge einer Verletzungsprävention nachhaltig zu sichern, empfehlen wir sogar, die Übungen und Tipps nach einer Behandlungsserie in unserer Praxis in München eigenständig fortzuführen. Prävention als Solches, ist nie ganz abgeschlossen. Sie sollte regelmäßig wiederholt und als Teil des Trainings gesehen werden.

Minimiert eine Verletzungsprävention das Risiko einer Sportverletzung zu 100 %?

Nein. Keine Präventionsmaßnahme kann eine Sportverletzung zu 100% verhindern. Das Verletzungsrisiko minimieren hingegen kann sie schon.